Zufallsbedingtes Ausfallverhalten

Der Ausfall eines Systems ist zufallsbedingt, wenn dessen Eintrittswahrscheinlichkeit statistischen Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Beim probabilistischen Ansatz wird der zufallsbedingte Ausfall den funktionalen Fehlerzuständen zugrundegelegt. Er ist die Basis für die funktionale Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse. Zur Ermittlung der mit funktionalen Fehlerzuständen eines Systems verknüpften Risiken bzw. Sicherheitsintegritätsstufen bietet AEMS International GmbH folgende Verfahren an:

  • Funktionale Gefahrenanalyse
    (engl. FHA: Functional Hazard Analysis)
  • Bauteilbezogene Zuverlässigkeitsanalyse
    (engl. ERP: Equipment Reliability Prediction)
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse
    (engl. FMEA: Failure Modes & Effects Analysis)
  • Fehlermöglichkeits-,Einfluss- und Kritikalitätsanalyse
    (engl. FMECA: Failure Modes, Effects & Criticality Analysis)
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussübersicht
    (engl. FMES: Failure Modes & Effects Summary)
Copyright @ AEMS International GmbH 2015